Logo

Kontaktieren Sie uns

IMPAG AG
Metals & Alloys

Daniel Suter
Räffelstrasse 12
8045 Zürich, Schweiz

Tel : +41 43 499 25 56
Fax : +41 43 499 25 05
daniel.suter@impag.ch

Fokusberichte

Metals & Alloys


14.12.2014

Korrosionsschutz durch Feuerverzinken

Stahl ist die in der Welt am meisten eingesetzte Eisenlegierung und kommt in der Baubranche in unzähligen Sorten und Formen zum Einsatz. Jährlich werden weltweit über 700 Mio. MT Stahl verarbeitet. Leider hat Stahl einen bezeichnenden Nachteil: er korrodiert. So werden weltweit jede Sekunde 5‘000 kg Stahl „weggerostet“, was jährlich gerechnet etwa 3 % der Weltproduktion, oder einem gefüllten Güterzug mit einer Länge von 60‘000 km entspricht. Verständlich, dass man sich bei der Objektplanung für Wirtschaftlichkeit, für Langlebigkeit der Konstruktionen, aber auch für Sicherheit entscheidet – denke man zum Beispiel an den Brückenbau. Je nach Einsatzgebiet müssen auch mechanische Einflüsse wie Handling, Montage, Steinschläge, Sandabrieb, Stösse, Vandalismus, aber auch UV-Strahlung und Kondensation berücksichtigt werden. Unter Berücksichtigung der Optik, der Ästhetik und der physischen Eigenschaften des Verfahrens hat sich das Feuerverzinken absolut durchgesetzt, denn es bietet einen vollumfänglichen Korrosionsschutz von durchschnittlich über 30 Jahren.

Feuerverzinken heisst grundsätzlich, zu verzinkendes Gut in flüssiges Zink tauchen, wobei das Zink mit dem Stahl eine Legierung bildet und eine gleichmässige Zinkschicht haften bleibt. Natürlich spielen hierbei Eintauchwinkel, Form des Verzinkungsgutes, Eintauchdauer, etc. eine entscheidende Rolle und setzen fundiertes Wissen und langjährige Erfahrung des Verzinkers voraus. In der Schweiz gibt es seit 1990 die Berufslehre des Feuerverzinkers, welche 3 Jahre dauert. Weltweit werden jährlich 25 Mio. t Stahl verzinkt; in der Schweiz über 100‘000 t.

Wir unterstützen Sie beim vielfältigen Einsatz von Zink in den Bereichen

  • Korrosionsschutz (50 % der Weltproduktion)
  • Anoden für die Galvanik
  • Einsatz in Batterien und Akkumulatoren
  • Anwendung in der Auto- und Maschinenindustrie durch Druckguss-Verfahren
  • Messing-Produktion (Kupfer/ Zink-Legierung)
  • Münzprägung
  • Medizinalprodukte

 

Futuretrading an der LME (London)

Unsere enge Zusammenarbeit mit der LME erlaubt es, Ihnen feste Preise auf langfristige Termine (Zink bis 27 Monate) anzubieten und zu sichern. Dies hilft Ihnen bei der Planung Ihrer strategischen Beschaffung. Börsenkontrakte werden unter strenger Überwachung von Terminen und Devisenkursen erarbeitet.