Augenpflege – Für den perfekten Augenblick!

15

Oct

Pflege fürs Auge

Die Augen sind der Spiegel der Seele – Hier lässt sich die Stimmung, der Energiepegel und auch das Alter einer Person sofort erkennen. Die Haut um die Augenpartie ist besonders zart, ungefähr vier mal dünner als die übrige Gesichtshaut. Da die Hautpartie um die Augen weniger Talg produziert als andere Gesichtspartien, entstehen ums Auge schneller Trockenheitsfältchen. Tägliche Mimik, Blinzeln, Reiben oder Zusammenkneifen der Augen im Alltag strapaziert die Haut dieser Partie zusätzlich. Zudem zählt die Augenpartie zu den "Sonnenterrassen". Das bedeutet, dass sie den verschiedenen äusseren Einflüssen besonders stark ausgesetzt ist. Es erstaunt demnach nicht, dass die Zeichen der Zeit ums Auge herum am deutlichsten zu erkennen sind.

Im Rahmen einer ganzheitlichen Gesichtspflege geniesst die Augenpflege einen hohen Stellenwert. Zahlreiche Kosmetiklinien widmen der Augenpartie ein eigenes Produkt, welches optimal auf die Bedürfnisse der, die Augen umgebenden, Haut angepasst ist.

Die kosmetischen Anforderungen an solche Produkte sind hoch und die Wirkungsprofile verglichen mit der allgemeinen Gesichtspflege gleich komplex. 


Anforderungen an eine Augenpflege

Ein Kriterium muss jede Augenpflege erfüllen: Sie soll Feuchtigkeit spenden. Der um die Augenpartie viel dünneren Haut fehlt das Unterhautfettgewebe, weswegen es ihr kaum möglich ist, Feuchtigkeit zu speichern (1). Die Haut ist aus diesem Grund rund ums Auge sehr anfällig für Trockenheit und die Entstehung von Fältchen. Eine gute Augenpflege soll demnach den Feuchtigkeitshaushalt dieser dünnen Hautpartie positiv beeinflussen und ihre Elastizität bewahren.

Die meisten Anwender/innen von Augenpflegeprodukte tun dies, um erste Fältchen zu mildern. Das Angebot an Anti-Aging Augenpflegeprodukten ist demnach entsprechend hoch. 

Weitere Herausforderungen, welchen sich gegenwärtige Augencremes stellen müssen, sind vorwiegend dunkle Augenringe, geschwollene Tränensäcke und Krähenfüsse. Zu den bedeutenden Faktoren, die allesamt zum Erscheinungsbild der Augenpartie und zur Sichtbarkeit der Makel beitragen, gehören unter anderem die Dicke der Epidermis, der Zustand der extrazellulären Matrix und damit die Faltenbildung, die Einlagerung von Melanin und anderen farbgebenden physiologischen Pigmenten und Hautrötungen.

Diese kosmetischen Herausforderungen können dabei sowohl mit Wirkstoffen, als auch mit funktionellen Rohstoffen, angegangen werden. Während mit Wirkstoffen langfristig auf die eigentliche Ursache von dunklen Hautverfärbungen und Augenfältchen eingewirkt werden kann, können mit geeigneten funktionellen Pigmenten optische Effekte für einen Soforteffekt erzielt werden. Anspruchsvolle zeitgemässe Kosmetik setzt produktunabhängig einen langanhaltenden und nachhaltigen, genauso wie einen sofortigen Effekt voraus. 


Augengele oder Augencreme?

Für die Pflege rund ums Auge gibt es unterschiedlichste Produkte, wobei die häufigsten Augencremes oder Augengele sind. Während die wasserreichen Augengele oft mehr oder weniger frei von Lipidkomponenten sind, sind Augencrems reichhaltiger. 

Die leichten Gele lassen sich optimal mit feuchtigkeitsspendenden Wirkstoffen ausrüsten, wirken in der Regel kühlend und schonen die Augenpartie, da diese beim Auftragen mechanisch nicht beansprucht wird (2). Aufgrund des oft kühlenden Effekts lassen Augengele die Haut um die Augen frischer und jünger aussehen und wirken abschwellend und belebend (3).

Augencremes werden sowohl als O/W- als auch W/O-Emulsionen angeboten, wobei die aufgrund ihrer leichten Verteilbarkeit gerne eingesetzten hochspreitenden Öle im Zusammenhang mit Augenpflege vermieden werden sollen, da sie leicht zu Irritationen der Augenschleimhaut führen. Das bedeutet, dass für Augencremes niederspreitende Öle verwendet werden sollen.

Emulgatorfreie Formulierungen sind bei sehr hoher Empfindlichkeit der Haut zu empfehlen. In diese Kategorie fallen Emulsionen, die nur mit Verdickern stabilisiert werden oder wasserfreie Oleogele. Letztere haben den Vorteil, a priori ohne Konservierungsstoffe auskommen zu können. 

Eine fundierte, instrumentelle Hautdiagnose hilft, die notwendigen Einsatzmengen und Wirkstoffe zu finden. 


Bewegung, Ernährung und Erholung

Nebst gezielter Augenpflege in Form von Gelen, Cremes oder Augenmasken, empfiehlt es sich seinen Augen immer wieder auch eine Auszeit zu gönnen, um neue Energie zu tanken. Dies kann durch geeignete Augengymnastik sowie Temperaturreize oder die Vermeidung lang anhaltender Belastung wie beispielsweise Bildschirmarbeit erreicht werden. 

Darüber hinaus ist es kein Geheimnis, dass sportliche und gesundheitsbewusst lebende Menschen weniger oft unter Tränensäcken, Augenringen, geschwollenen Liedern und Bindegewebsstörungen leiden.


Literaturangaben: 

Dür Claudia

Claudia Dür

Social Media Manager

Geschichten – Natur – Bewegung. Diese drei Worte haben in meinem Leben die grösste Bedeutung.

Als leidenschaftliche Kommunikatorin bin ich bei der IMPAG für den Bereich Social Media zuständig. Zudem schreibe ich verschiedenste Inhalte für unsere Kommunikationsaktivitäten im Bereich Personal Care. Ich liebe Geschichten, einen konstruktiven Austausch, offene Gespräche sowie die Arbeit im Team. In meiner Freizeit trifft man mich und meine Familie stets in Bewegung, sei es bikend, kletternd, wandernd in den Bergen oder surfend in den Wellen des Atlantiks.

RSS

Abonnieren Sie unseren RSS-Feed.

Abonnieren

Kontaktieren Sie uns

IMPAG Group
Communications

Raffelstrasse 12
8045 Zürich
Schweiz

Tel.: +41 43 499 25 00
Fax: +41 43 499 25 01

Email